Kategorie: Allgemein Allgemein


Autor: Verfasst am 05. 03. 2013
Tomb Raider im Test
Tomb Raider im Test: Gelungener Serien-Neustart mit Bombastinszenierung - Ab sofort im Handel

Das neue Tomb Raider im Test: Die Archäologin Lara Croft kehrt in dem neuen Action-Adventure zurück auf die Videospielbühne. Die beiden Print-Redakteur Peter Bathge und Viktor Eippert haben den Serien-Neustart bereits auf Konsole durchgespielt und verraten euch im nachfolgenden Review, ob sich das Warten auf die hübsche Grabräuberin gelohnt hat. Die PC-Version konnten wir bisher nicht ausprobieren, einen Test liefern wir jedoch schnellstmöglich nach.

Test zu Tomb Raider: Grabräuber so würde Tomb Raider heißen, wenn der Spieleentwickler seinen Serien-Titel komplett eingedeutscht hätte. Ein passender Name, denn auch im jüngsten Spross der Reihe, der zudem als Neustart der Erzählung um die taffe Amazone Lara Croft herhält, kriecht ihr gelegentlich durch antike Grabanlagen und durchstöbert die Überreste einer vergangenen Zivilisation. Wenn ihr nicht gerade damit beschäftigt seid, in Gestalt von Lara Pixelmenschen abzuknallen, irgendwo runterzufallen oder riesigen Explosionen zu entkommen. Denn Tomb Raider ist zwölf Stunden pure Action-Unterhaltung im Stile eines Uncharted 3, klasse inszeniert und technisch beeindruckend, aber geistig und spielerisch auch weit entfernt von den Anfängen der Serie. Hinweis - Darum gibt es keinen PC-Test: Der Redaktion stand kein entsprechendes Testmuster zur Verfügung. Wir liefern euch den PC-Test zum neuen Tomb Raider jedoch schnellstmöglich nach.

hier weiter lesen

Drucken