» #WIRBLEIBENZUHAUSE
» Guten Rutsch
» Forhe Weihnachten
Willkommen Killwill
Von: Butterflyman01.04.20 - 20:40
Hide and Seek
Von: Nofretete18.12.19 - 19:47
Willkommen im Clan
Von: Virus.exe12.09.19 - 18:30
Herzlichen Glückwuns...
Von: Nofretete09.09.19 - 17:10
     
 
1. Nofretete        | 191
2. chucky        | 78
3. Schoeffe        | 66
4. Butterflyman        | 42


| PW Lost?
Suchen und Zerstören
   
Teamspeak
 
 
Login /Statistik
 
Online Statistik

 
Clan
  News Member Forum GBook Gallery Link us Partner werden  
Wir suchen Dich
 
 
Info
  Awards Downloads Über Uns Videos Impressum History Kontakt  
Allianz / Freunde
   

 
bild1
bild2
bild3
bild4
 
News
 

#WIRBLEIBENZUHAUSE

#WIRBLEIBENZUHAUSE




Auch wenn wir räumlich auf Distanz gehen müssen, halten wir umso mehr zusammen.
In diesem Sinne bleibt Gesund und passt auf Euch auf

Euer AvB Clan


0 Kommentare

Mittwoch 03. 04. 2019 - 12:59 Uhr - Entwickler stellt Pläne für den Multiplayer vor

Allgemein
So geht's 2019 mit Call of Duty: Black Ops 4 weiter - Entwickler stellt Pläne für den Multiplayer vor

Das Entwicklerstudio Treyarch gab auf Twitter bekannt, dass der Multiplayer-Modus bald um die Modi Barebones und Infected erweitert wird.

In Zeiten moderner Service-Games, zu denen auch alte Größen wie eben Call of Duty gehören, ist es nichts ungewöhnliches mehr, regelmäßig neue Inhalte zu bekommen und diese per Roadmap anzukündigen. Allerdings wurde der klassische Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 im Vergleich zum Battle-Royale-Modus Blackout in den letzten Wochen ein wenig vernachlässigt.

Das wird sich laut der Entwickler von Treyarch in Kürze ändern, denn es sollen in den nächsten Tagen zwei altbekannte Spielmodi zurückkehren sowie eine frische kostenlose Map-Variation. Diese neuen Inhalte werden demnach noch live gehen, bevor im Laufe des Monates die nächste große Season-Operation beginnt.


Neuer Modus: Barebones

Barebones wurde bereits zum Start der dritten Seaso von Call of Duty Black Ops 4 als neuer Inhalt angekündigt und erschien auch wie gewohnt vor einer Woche auf der PlayStation 4. Dabei handelt es sich um eine Modus-Playlist, die CoD auf seine grundlegenden Spielmechaniken runterbricht.

Im Falle von Black Ops 4 bedeutet das: keine Spezialisten. Keine Modifikationen. Keine Rüstungen. Ihr werdet euch also ganz auf eure Waffe und den eigenen Aim verlassen müssen, um erfolgreich zu sein. Anfänglich soll Barebones Team Deathmatch und Domination enthalten.

Barebones sollte für alle PC-Spieler ab heute verfügbar sein.
Neuer Modus: Infected

Infected ist ein asynchroner Spielmodus, in dem mehrere Überlebende gegen einen Infizierten antreten. Allerdings wird jeder Spieler, der mit dem Infizierten in Kontakt kommt, angesteckt. Das Spiel endet, wenn entweder alle Spieler infiziert sind oder der Timer abgelaufen ist. Der Modus tauchte in Call of Duty zum ersten mal in Modern Warefare 3auf.

Die Entwickler gaben kein Release-Datum für den neuen Black-Ops-4-Modus bekannt. Er solle allerdings noch erscheinen, bevor Ende April die nächste Season beginnt. Dann aber auch erst wieder eine Woche später für PC-Spieler.

Quelle:

Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 512 mal gelesen


Donnerstag 28. 02. 2019 - 17:45 Uhr - Nvidia: Warnung vor Sicherheitslücken

Allgemein
Nvidia: Warnung vor Sicherheitslücken - neue Treiber sorgen für Abhlfe

Nvidia rät zur Installation der bereits am 22. Februar erschienenen neuen Game Ready-Treiber 419.17, die zudem auch den Support für die beiden neuen Spiele Anthem und Dirt Rally 2.0 mit sich bringen. Der Ratschlag hat wichtige Gründe, denn es gibt offenbar Sicherheitslücken in älteren Treibern, über die Angreifer Berechtigungen über den PC erlangen können.

Vor allem für Grafikkarten von AMD und Nvidia gibt es in relativ kurzen Abständen neue Treiberversionen. Denn moderne Games nutzen immer wieder neue Kniffe, um die Grafik noch besser oder effizienter darzustellen, so dass es regelmäßige Treiberupdates gibt. Wie nun auch unsere Kollegen der PC Games Hardware berichten, hat Nvidia auf Sicherheitslücken in älteren Treiberversionen hingewiesen. Eine solche Vorgehensweise beziehungsweise überhaupt eine Sicherheitslücke in den Treibern ist eher selten. Bei den Sicherheitslücken handelt es sich als schwerwiegend eingestufte Probleme, die unter das Thema Denial-of-Service fallen. Dies bedeutet nichts anderes, als dass Angreifer es über die Lücken bewerkstelligen könnten, eigene Programmzeilen über den PC auszuführen und Berechtigungen über den PC zu erlangen. Der Hinweis von Nvidia mit allen Details inklusive einer Tabelle, die eine Art Notentabelle für die Schwere der möglichen Bedrohung nutzt, findet ihr direkt bei Nvidia hinter diesem Link.

Für Nutzer von Nvidia-Grafikkarten hat der Hinweis zur Folge, dass dringend zur Installation des neuesten Treibers geraten wird. Für GeForce-Gaminggrafikkarten ist dies der am vergangenen Freitag (22. Februar) erschienenen Game Ready-Treiber in der Version 419.17. Diese Version sorgt unter anderem für eine optimale Unterstützung der gerade erschienenen Spiele Anthem (zum Test) sowie Dirt Rally 2.0 (zum Test). Die Treibervariante für GeForce-Grafikkarten ab der GTX 600er-Generation und Windows 10 (64-Bit) hat eine Downloadgröße von knapp 550 Megabyte. Für Nutzer einer Profi-Grafikkarte (Tesla, Quadro) sind andere Treiber nötig.

Quelle

Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 571 mal gelesen


Donnerstag 28. 02. 2019 - 17:43 Uhr - Call of Duty 2019

Allgemein
Call of Duty 2019: Kommt von Infinity Ward und bietet Singleplayer-Kampagne

Activision Blizzard hat sich vor kurzem erstmals ganz offiziell zur nächsten Episode der Shooter-Serie Call of Duty geäußert. Diese erscheint definitiv im Verlauf des Jahres 2019 und stammt von dem Entwicklerstudio Infinity Ward. Im Gegensatz zu Call of Duty: Black Ops 4 soll es unter anderem auch eine Singleplayer-Kampagne geben.

Schon seit einiger Zeit gibt es einige Gerüchte und Spekulationen rund um die nächste Episode der Shooter-Serie Call of Duty. Mittlerweile hat sich der zuständige Publisher Activision Blizzard ganz offiziell zu diesem Thema geäußert und dabei einige interessante Details bekannt gegeben.

Demnach erscheint das nächste Call of Duty definitiv noch im Verlauf dieses Jahres. Wie bereits zuvor vermutet stammt die neue Shooter-Episode von dem Entwicklerstudio Infinity Ward. Bezüglich des Szenarios hat sich der Publisher zwar nicht geäußert. Allerdings soll das Spiel in einer der "wichtigsten Geschichte der Marke" verankert sein. Das legt die Vermutung nahe, dass wir möglicherweise mit einem neuen Ableger der Modern-Warfare-Reihe rechnen können.

Ebenfalls interessant: Laut Activision Blizzard wird Call of Duty 2019 im Gegensatz zu Black Ops 4 definitiv eine Singleplayer-Kampagne bieten. Außerdem stehen Koop-Gameplay und ein großer Multiplayer-Part auf der Feature-Liste. Weitere Details zu dem Spiel sind bisher allerdings nicht bekannt - auch kein Release-Termin. Wir gehen jedoch davon aus, dass die Veröffentlichung wie gewohnt im Herbst erfolgt.

Quelle

Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 255 mal gelesen


Donnerstag 28. 02. 2019 - 17:42 Uhr - Call of Duty 2019: Hinweise auf Next-Gen

Allgemein
Call of Duty 2019: Hinweise auf Next-Gen, Singleplayer-Modus & Third-Person

Ob 2019 Modern Warfare 4, Ghosts 2 oder ein gänzlich anderes Spiel aus dem Call of Duty-Universum erscheint, steht bislang nicht fest. Dass uns in diesem Jahr allerdings ein neuer Teil aus der Ego-Shooter-Reihe erwartet, dürfte gesetzt sein. Für die Entwicklung von Call of Duty 2019 scheint Infinity Ward verantwortlich zu sein. Inzwischen geben neue Job-Angebote erste Info-Häppchen zum neuen COD. Neben Hinweisen auf "Next-Gen" (PS5, neue Xbox) enthalten die Stellenausschreibungen auch Angaben zu einem möglichen Singleplayer-Modus und einer 3rd-Person-Perspektive.

Modern Warfare 4, Ghosts 2 - oder ein gänzlich neuer Teil aus der Call of Duty-Serie: Auch 2019 steht wohl wieder ein neuer Ableger aus der beliebten Ego-Shooter-Reihe an. Diesmal scheint Infinity Ward für die Entwicklung verantwortlich zu zeichnen. Nach einem ersten Hinweis auf Modern Warfare 4 folgen jetzt Job-Ausschreibungen beim Entwicklerstudio. In einem Stellengesuch hält Infinity Ward etwa Ausschau nach einem Senior Rendering Engineer, der zusammen mit den Spiel-Designern an neuen Features für ein unangekündigtes AAA-Spiel arbeiten soll. Der künftige Mitarbeiter soll außerdem "an der Vision arbeiten, was eine echte Next-Gen-Konsole leisten kann". Ob damit möglicherweise eine PS5 und die nächste Xbox gemeint sind, ist wahrscheinlich, bleibt aber abzuwarten. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, wonach die neuen Konsolen bereits 2019 angekündigt und 2020 erscheinen werden.

Dass Call of Duty 2019 mit einem Singleplayer-Modus kommt, darauf verweist das Job-Angebot für einen "Associate Game Designer". Der Mitarbeiter soll demnach einen großen Erfahrungsschatz sowohl für Multiplayer- als auch Singleplayer-Design mitbringen. Ein Einzelspieler-Modus fehlt im aktuellen Call of Duty-Teil. Black Ops 4 kommt stattdessen mit einem Battle-Royale-Modus namens Blackout. Ferner sucht Infinity Ward nach einem "Senior Gameplay Animator", der "die Messlatte für 3rd-Person-Animationen in einem Ego-Shooter höher legen" soll. Fans vermuten, dass sich dahinter etwa ein Third-Person-Modus verstecken könnte - oder zumindest 3rd-Person-Action im Singleplayer-Modus. In Call of Duty: WW2 kam die Third-Person-Ansicht etwa im Hauptquartier zum Einsatz, eine Art Social Hub zwischen den Online-Matches. Bestätigt sind die Gerüchte zum neuen Call of Duty bislang nicht. In unserem News-Bereich halten wir euch mit aktuellen Meldungen auf dem Laufenden.

Quelle

Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 225 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
 
 
Hide and Seek
   
Shoutbox
 

:442168:

Loki:
9.3.2020| 20:10

Huhuuuuuuuuuuuuuuu :smileys-kaffee
-331858:

Nofretete:
4.3.2020| 18:10

Server laufen nur Gametrackerbanner is down

Nofretete:
23.1.2020| 19:30

Mann ist das kalt da drausen das macht echt :173:

Loki:
12.12.2019| 12:22

Archiv
 
Main
  Server GGC / PBBans Regeln Team Clanwars Fight us Warstatistik Links  
LastWar
 
29 zu 19 - V.G
20 zu 28 - -=[EGFG]=-
21 zu 19 - =OI=
28 zu 20 - =OI=
30 zu 10 - AFC~
 
Awards
 
 
Kalender
 
<4. 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
 

   

Alte verrückte Bande